Sie begleiten unser Leben,

ermöglichen uns, durch neutrale Berichterstattungen, eine authentische Teilhabe am tagesaktuellen Geschehen. Sie sorgen für Gehör und genießen unser Vertrauen. Die Rede ist von redaktionellen Berichterstattungen der lokalen Presse und Medien als wertvolle Säule unserer Gesellschaft.

Fundiert recherchiert schätzen wir als Leser/innen, gerade in der heute vielfältigen, multimedial geprägten Informationslandschaft, lokale Berichterstattungen als journalistisch hinterfragte, vertrauensvolle Informationsquelle. Eine wertvolle Säule, die uns auch in Zukunft, neben der Kommunikationskultur der sozialen Medien, als Grundlage für eine sachliche Meinungsbildung dienen wird.

Bezug nehmend auf die aktuellen Berichterstattungen zum Wahljahr 2022 möchte ich an dieser Stelle ein lobendes Wort an unsere Lokalredakteure aussprechen.

Der Lokaljournalismus ist und bleibt eine wichtige, tragende Rolle unserer heimischen Berichterstattungen. Ich persönlich sehe das Wahljahr 2022 als große Chance einen tatsächlichen Wandel, nicht nur bezogen auf den Strukturwandel, sondern vor allen auch im gegenseitigen Zusammenwirken aller wichtigen und notwendigen Institutionen, wie zum Beispiel den Lokaljournalismus, unseres Landkreises zu bewirken.

So blicke ich mit Zuversicht und Vertrauen, gerade weil ich die Stärken unseres Mittelstandes sowie der Bürger unseres Landkreises kenne, in die Zukunft. Alles was es braucht ist ein Zusammenschluss unserer Potentiale um zukunftsweisende Veränderungen im Sinne von Stabilität, Arbeit in der Heimat und eine heimatgebundene Zukunft für unsere Kinder zu ermöglichen. Dazu benötigt es einen offenen Dialog im Schulterschluss mit dem Lokaljournalismus, um alle Bürger zu erreichen.

Wirtschaft, Wissenschaft und Innovationen benötigen den Mut neue Wege zu gehen, um konstruktive Lösungen im Sinne unserer Bürger zu ermöglichen. Ich habe eine klare Vision und bin mir der Verantwortung für den notwendigen Wandel unseres regionalen Raumes bewusst.

Daher freue ich mich schon jetzt auf weitere Dialoge mit Ihnen.

Tobias Jantsch

Landratskandidat 2022, Landkreis Bautzen

Wussten Sie?

ARD plant TV-Reportage

Chancen inspirieren. Aktuell hat die ARD mit „Der Strukturwandel.  Die Menschen der Lausitz.“ eine, meinen Wahlkampf begleitende, öffentlich-rechtliche Berichterstattung angekündigt, der ich mich gerne stelle. Vielen Dank für diese Möglichkeit unserer Region, den Menschen und der Entwicklung unseres Landkreises zukunftsweisend Horizonte aufzeigen und Reichweite verleihen zu dürfen. Die Dokumentation.. im Herbst 2022 auch in der Mediathek des MDR.

Ziele und Möglichkeiten

für eine bessere Zukunft und einen nachhaltigen Strukturwandel. Parteilos und gemeinsam im Schulterschluss mit Bürgern, Unternehmen, Politik, Verwaltung und Wirtschaft.

> Meine Ziele..

Tobias Jantsch

Landratskandidat für den Landkreis Bautzen 2022

Bautzner Straße 74a
01917 Kamenz

0049 172 346 14 94

Tobias-Jantsch-Landrat-Kandidat-Landkreis-Bautzen-Foto-Anne-Hasselbach-0724

Über mich

Gerne stelle ich mich ihnen in diesem Video vor. Meine Ziele für den Lankreis Bautzen und die Bürger.

TV-Interview

Gerne stellte ich mich den Fragen des Fernsehsenders Oberlausitz TV in der Sendung punkteins HD (zu sehen auf Youtube).

Zeit für veränderung

Weshalb ich für sie als Landrat kandidiere, erläuterte ich u.a. in einer Pressekonferenz beim Medienspiegel.